17. Oktober 2020

Ingrid & Darjus

Unsere Geschichte

Der genaue Anfang unserer Story kommt uns etwas verschwommen vor. Einige Tatsachen stehen aber fest: das Schicksal brachte uns beide in die Stadt von Baja, zudem wurden wir durch unsere Familien sofort zu weiten Bekannten. Die ersten Erinnerungen an einander stammen von einem Ausflug in Óbánya, als wir 6-7 Jahre alt waren. Diese unbekannte Bekanntschaft hielt auch noch an, als Ingrid die Grundschulklasse unter Darjus besuchte, später wechselte er aber die Schule. Es war vermutlich auf einer Party eines gemeinsamen Freundes, als wir uns mit 16-17 Jahren zum ersten Mal unterhalten und die üblichen Dinge des Teenielebens kurz besprochen haben. Das große Zueinanderfinden ließ aber noch immer auf sich warten, denn erst 2 Jahre später, 2011 in Budapest haben wir als halbwegs reife Unistudenten unseren gemeinsamen Weg begonnen. Seitdem machen wir einander Tag für Tag glücklich (aber tatsächlich!), seit 2015 schon in einer anderen Stadt entlang der Donau, in Wien.

Die nächste Station unseres gemeinsamen Weges führt uns zurück in unsere Heimatstadt Baja, wo wir vor all unseren Geliebten einander das Jawort geben wollen.

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Unser großer Tag: 17. Oktober 2020

Treffpunkt: 15:15, vor der Pfarrkirche St. Antonius von Padua

15:30 - Kirchliche Trauung

Ort: Pfarrkirche St. Antonius von Padua

Danach:

  • Gruppenfoto
  • Gemeinsam spazieren wir hinüber zum Ort der standesamtlichen Hochzeit (20 Meter)

16:30 - Standesamtliche Trauung

Ort: Rathaus Baja

Danach:

  • Brautstraußwerfen
  • Gemeinsam spazieren wir hinüber zum Restaurant (150 Meter)

17:30 - Gratulation

Ort: Restaurant Hotel Duna

Bei der Ankunft Gratulation mit Sektempfang

  • Fotos mit dem Brautpaar in kleineren Gruppen

Danach verschwindet das Brautpaar kurz um Hochzeitsfotos zu machen. In der Zwischenzeit könnt ihr euch mit Erfrischungsgetränken und Snacks bedienen bzw. die Livemusik genießen.

19:30 - Abendessen

Ort: Restaurant Hotel Duna

Danach

  • Eröffnungstanz des Brautpaares
  • Jeder auf die Tanzfläche!
  • 23:00 - Hochzeitstorte
  • 00:00 - Übergabe der Geschenke im Rahmen eines Tanzes mit dem Brautpaar
  • Mitternachtsbüffet
  • Feiern bis in die Früh

Unterkunft

Unseren Gästen sichern wir gerne Unterkunft im Internat des Ungarndeutschen Bildungszentrums. Die Zimmer verfügen über 1, 2 bzw. 3-4 Betten und eigenes Badezimmer. Falls ihr hier übernachten wollt, meldet euch bitte bei uns bis spätestens Ende Februar und wir erledigen dann den Rest :)

Für den Fall, dass ihr woanders übernachten wollt, findet ihr hier eine Liste von zentral gelegenen Unterkünften. Gerne könnt ihr euch an uns um Hilfe bezüglich der Buchung wenden.

FAQ

Gibt es ein Dresscode?

Festliche Kleidung, aber kein Frack und hochelegantes Abendkleid.

Ich mache eine spezielle Diät. Soll ich Essen für mich mitbringen?

Falls ihr unter einer Intoleranz leidet, oder euch zB.: vegetarisch, vegan ernährt, bitte informiert uns vorab und wir sorgen für euer Abendessen.

Wie komme ich nach der Hochzeit nach Hause / zu meiner Unterkunft?

Taxi wird organisiert um alle unsere Gäste nach dem langen Tag nach Hause / zur Unterkunft zu fahren.

Was für ein Geschenk kann ich mitbringen?

Wir würden uns sehr freuen über ein altes, gemeinsames Foto mit euch, das wir eventuell auch bei der Hochzeit aushängen können.

Wenn ihr uns darüber hinaus noch etwas schenken möchtet, empfangen wir das am liebsten als Unterstützung für unsere gemeinsame Zukunft in einem Umschlag zu Mitternacht im Rahmen eines Tanzes mit Braut und Bräutigam.

Kontakt

Ihr könnt uns wie gewöhnlich auf Messenger, WhatsApp, Handy, E-Mail erreichen.

Programm in Baja

Falls ihr Baja noch nicht oder nicht so gut kennt und eventuell das ganze Wochenende in der Stadt verbringt, findet ihr nachstehend einige Tipps und Programmvorschläge:

  • Spaziergang am Ufer der Sugovica Richtung Türr István Aussichtsturm. Dieses Denkmal wurde nach Türr István (bewundernswerter Schnurrbart) benannt, der unter Garibaldi für das einheitliche Italien kämpfte. Die Aussicht auf die Donau ist sehr schön.
  • Kostet die traditionelle Bajaer Fischsuppe in einer der Restaurants auf der Petőfi-Insel
  • Besucht das Weltkriegsdenkmal im Park Déri-kert. Frigyes Déri, nach dem der schöne Park benannt wurde, kehrte aus Wien nach Baja mit großem Vermögen zurück.
  • Besucht die Statue von Jelky András, dem berühmten Bajaer Weltbummler.
  • Bewundert die Ulmer Schachtel (ein Schiff und Lehrpfad als Symbol der Ansiedlung der Deutschen im 18. Jhd. nach Ungarn) im Hof des Ungarndeutschen Bildungszentrums. Das Projekt des Schiffbaus wurde übrigens von Ingrids Vater geleitet.
  • Eine Kanufahrt auf der Sugovica macht nicht nur viel Spaß, sondern ist auch sicher, da es nur sehr kleine Strömungen gibt.
  • Besucht die ehemalige Synagoge, die heutzutage als Bibliothek funktioniert.
  • In der Umgebung von Baja:
    • Besucht das Weinkellerdorf Hajós und nehmt an einer Weinprobe teil.
    • Fahrt mit der Waldbahn im Gemencer Wald.

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!